Motility Assay



Das Grundprinzip des in vitro Motility Assays beruht auf der Wechselwirkung von immobilisiertem Myosin (in Form von HMM) mit filamentsem fluoreszenzmarkiertem Aktin. Durch ATP-Verbrauch wird das Aktin vom Myosin voran bewegt, die Geschwindigkeit der Aktinfilamente wird ber Videoaufnahmen gemessen. Die Geschwindigkeit der fluoreszenz-markierten Aktin-Filamente sind ein direktes Ma fr eine Beinflussung der Myosin Kpfe (dem Motorprotein).

Anwendungen:
- Testung verschiedener Medikamente hinsichtlich ihres Effektes auf den Molekularen Motor.
- Interaktion der Motorproteine bei unterschiedlichen Konditionen.
- Untersuchungen zum Mechanismus der Wechelwirkung von Motorproteinen.
- Visualisierung der individuellen in vitro Bewegung der Motorproteine.
- Bewegung und Kinetik der Motorproteine.

Motorproteine finden Sie hier unter Omics/Motorproteine.

Unterkategorien

Artikelübersicht

0 Artikel in dieser Kategorie gefunden